Benefizkonzert METROPOLITAN YOUTH ORCHESTRA & CHORALE OF NEW YORK

Von KLASSIK bis GOSPEL – ein absoluter HÖRGENUSS –

THE METROPOLITAN YOUTH ORCHESTRA & CHORALE OF NEW YORK

gastiert am Freitag, den 6. Juli 2018 in der Kreuzkirche in Dresden. Beginn: 19:00 Uhr

Shoshana Hershkowitz, Chorleitung                                    

Scott Stickley, Dirigent                                                        

Sandra Baskin, Pianist

Anthea Jackson, Leitung

Eintritt frei!

Spenden zugunsten des Landesverbandes für Hospizarbeit und Palliativmedizin Sachsen e.V. erbeten!

Programm:

von J.S.  Bach, W.A. Mozart bis hin zu GOSPELS & SPIRITUALS

The Metropolitan Youth Orchestra & Chorale of New York

Das Metropolitan Youth Orchestra & Chorale of New York ist damit beauftragt, die Gemeinschaft talentierter, junger Musiker von Long Island zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, zu proben und Chor- sowie Orchesterwerke auf dem höchstmöglichen Niveau mit anerkannten Persönlichkeiten aus der Musikerziehung aufzuführen. 1993 von John C. Mc Neur gegründet, wuchs es von einem 15 Mann Orchester auf mittlerweile 7 Orchester heran. Zusätzlich gibt es einen Flötenchor und sieben Chorvereinigungen mit insgesamt über 1000 Musikern im Alter zwischen 8 und 18 Jahren. Das MYO fährt regelmäßig auf Konzertreisen, u.a. nach Deutschland, Frankreich, Spanien oder Österreich.

Das Orchester feiert sein 25jähriges Bestehen und begibt sich dieses Jahr auf eine Europatournee, die nach Berlin, Dresden und Wien (mit Auftritt im Wiener Stephansdom) führen wird und hat sich für drei Benefizkonzerte zur Verfügung gestellt. Die anderen beiden finden in der Berliner Grunewaldkirche zu Gunsten des Hospiz und im Wiener Stephansdom zu Gunsten der Restaurierung statt. Wir freuen uns sehr, dass sich die jungen Musiker, die schon seit Wochen für diese besonderen Konzerte proben, für diese wohltätigen Zwecke zur Verfügung stellen!

Wir freuen uns auf einen wunderbaren Konzertabend in der Kreuzkirche Dresden.

 

 

Veranstaltungen in den nächsten 4 Wochen

Veranstaltung Datum/Zeit Veranstaltungsort Veranstalter
Berufsbegleitende Weiterbildung für die Pflegefachkraft in der Palliativversorgung 2022 07.03.2022 - 16.10.2022
Ganztägig
Universitätsklinikum Jena Bachstraße 18 07740 Jena Universitätsklinikum Jena
Palliative Care Kurs für Pflegende 160h (nach Aurnhammer, Kern &Müller) 2022/23 05.09.2022 - 16.06.2023
8.30 - 15.45
Leipziger Hospiz- und Palliativakademie Birkenstraße 16 04177 Leipzig Leipziger Hospiz- und Palliativakademie
Netzwerkkonferenz Hospizarbeit und Palliativversorgung Dresden 05.10.2022
14.00 - 18.00
Rathaus Dresden / Festsaal / Eingang über Goldene Pforte Rathausplatz 01067 Dresden LVHP Sachsen e.V.
Filmforum Filme vom Abschied 06.10.2022
18.00 - 20.30
Passage Kinos Leipzig Hainstraße 19a 04109 Leipzig LVHP Sachsen e.V.
"Wege durch die Trauer" - Tage für Verwitwete 06.10.2022 - 09.10.2022
Ganztägig
Gästehaus ZION Sächsisches Gemeinschafts-Diakonissenhaus ZION e.V, Schneeberger Str.98 08280 Aue - Bad Schlema Sächsisches Gemeinschafts-Diakonissenhaus ZION e.V
Koordinatorentreffen/Thementag LSBTI*-sensible Hospizbegleitung 10.10.2022
10.00 - 16.00
Tagungszentrum “Clara-Wolff-Haus” St. Joseph-Stift Canalettostraße 13 01307 Dresden LVHP Sachsen e.V.
Filmvorstellung anlässlich des Welthospiztages 10.10.2022
18.30 - 21.00
Nickel Odeon Kino-Center Aue Oststraße 29 08280 Aue - Bad Schlema Ambulanter Hospizdienst Zion
Netzwerkkonferenz Hospizarbeit und Palliativversorgung Erzgebirgskreis 12.10.2022
14.00 - 18.00
Kulturzentrum Erzhammer Buchholzer Straße 2 09456 Annaberg-Buchholz LVHP Sachsen e.V.
Filmforum Filme vom Abschied 13.10.2022
18.00 - 20.30
Passage Kinos Leipzig Hainstraße 19a 04109 Leipzig LVHP Sachsen e.V.
Letzte Hilfe Kurs 17.10.2022
17.00 - 21.00
Sächsisches Gemeinschafts-Diakonissenhaus ZION e.V: Schneeberger Str.98 08280 Aue - Bad Schlema Ambulanter Hospizdienst Zion
Netzwerkkonferenz Hospizarbeit und Palliativversorgung Stadt Leipzig 02.11.2022
14.00 - 18.00
Neues Rathaus Leipzig Martin-Luther-Ring 4 04109 Leipzig LVHP Sachsen e.V.



Diese Maßnahmen werden mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.